Ziele und Aufgaben

 gornergletscher_2016

Der VGD-CH richtet sich an Lehrpersonen, Dozierende, Didaktikerinnen und Didaktiker der Geographie aller Bildungseinrichtungen der Schweiz. Er versteht sich als die Schweizer Vertretung der geographischen Fachdidaktik in Wissenschaft, Schule, Politik und Öffentlichkeit im nationalen sowie internationalen Kontext.

Ziel des VGD-CH ist die Sicherung einer interessanten, innovativen Lehre, die das Interesse an der Geographie weckt und Lernende sowie Lehrende begeistert. Nur mit motivierten und fachwissenschaftlich wie didaktisch gut ausgebildeten Fachkräften in der Geographie können die grossen umweltrelevanten, ökonomischen und sozialen Aufgaben des 21. Jahrhunderts in der Lehre wirkungsvoll kommuniziert und nachhaltig und lösungsorientiert angegangen werden. Der VGD-CH engagiert sich zudem für eine theoriegeleitete Forschung in der Geographiedidaktik und für die Entwicklung von forschungsgestützten geographischen Unterrichtsmaterialien.

Der Schwerpunkt unserer Arbeit umfasst daher

  • die Qualitätsentwicklung und Qualitätssicherung der geographiedidaktischenAus- und Weiterbildung auf kantonaler und interkantonaler Ebene,
  • die Förderung der geographiedidaktischen Forschung,
  • die Entwicklung von lerntheoretisch fundierten Unterrichtsmaterialien,
  • die Verankerung der geographischen Fachdidaktik in Schule und Wissenschaft,
  • die Zusammenarbeit mit Geographiedidaktik-Verbänden im Ausland,
  • die Veröffentlichung entsprechender Erkenntnisse und Standpunkte in Stellungnahmen und Publikationen.

Hinzu kommt die Planung und Durchführung von Symposien, Kolloquien und Tagungen zu aktuellen Themen der Geographiedidaktik und der Schulpolitik.   Geographisches Lernen soll aus Überzeugung und mit Interesse, Neugierde, Spass und Enthusiasmus erfolgen. Dies ist unser Credo, das wir mit möglichst vielen Lehrenden teilen möchten.